Das WIR! Innovationsbündnis AquaTech Lausitz gewinnt durch seine Partner an Struktur!

Die Initiatoren des AquaTech Lausitz Teams haben Anfang September 2020 den Startschuss für die Aufstellung eines neuen Lausitzer Innovationsnetzwerkes im Themenbereich der angewandten Aquakultur gelegt. Nachdem in internen Workshops die Zielstellungen des Innovationsbündnisses geschärft wurden, erfolgt derzeit die Akquise von Bündnispartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Gemeinsam wollen wir etwas in der Lausitz bewegen. WIR! suchen Partner entlang der gesamten industriellen Wertschöpfungsketten – vom Anlagenbau über die Prozess- und Sensortechnik bis zur Verwertung der Produkte in den Bereichen Nahrungsmittel, Kosmetik & Pharma sowie Biomaterialien – und Unterstützer aus der Politik und Gesellschaft.

  • Haben Sie Interesse an der Wertschöpfung aus dem Wasser?

  • Fallen bei Ihnen industrielle Abfallströme an, die als Rohstoff für nachfolgende Prozesse genutzt werden könnten (Wärme, CO2, Energie, Abwasser)?

  • Interessieren Sie sich für biobasierte Produkte (Nahrungsmittel, Farb- und Wirkstoffe, Biomaterialien) oder wollen neue Produkte in Ihr Produktportfolio ergänzen?

  • Bauen Sie Anlagen oder Sensorik rund um das Thema „Wasser“ und suchen für diese neue Anwendungsgebiete?

  • Forschen Sie an den Schnittstellen von nachhaltigen und gesunden Lebensmitteln, biobasierten Wirkstoffen, Biomaterialien, Umweltwissenschaften, Aquakultur oder Biotechnologie?

Lassen Sie uns in den Dialog kommen und gemeinsam das Synergiepotenzial mit unserem Bündnis herausfinden. Profitieren Sie von dem Netzwerk und dem intensiven Austausch. Hierfür werden die Initiatoren bis Ende Mai 2021 verschiedene Formate (Workshops und Symposien) anbieten, um gemeinsam an Ideen für Umsetzungsprojekte zu feilen. Bleiben Sie durch einen regelmäßigen Blick auf unseren Veranstaltungskalender auf dem neuesten Stand.

Unser Blog wird über aktuelle Entwicklungen aus dem Netzwerk, aus der Region sowie aus der Bioökonomie berichten. Wir stellen Ihnen zudem Dokumente aus dem Projekt, u.a. die erstellte Potenzialstudien zur Ausbildung und Forschung in der Region (voraussichtlich erste Februarwoche) zum Download bereit.

Bringen Sie gern Ideen ein, geben Sie uns Feedback und Anregungen! Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch im Netzwerk.

Schreiben Sie uns!